Sonntag, 17. November 2013

Monstermäßiges Yummy!

Nicht nur wir Erwachsenen waren letzten Samstag beim Bastel-Workshop von Carol kreativ - hier das Goodie von Carol mit vielen kleinen Teilen zum Nachbasteln ...


... sondern auch die Kinder! Ich habe ein paar kleine Monster gebacken und die beiden haben sie dann verziert (Form und Rezept von Birkmann). 





Für uns Großen habe ich ein paar Apfel-Taler gebacken.


Zubereitung
300 g Mehl, 75 g Zucker, Salz, 200 g kalte Butter in Stückchen, 2-3 EL kaltes Wasser - alles zusammen verkneten bis der Teig gerade so zusammen hält. Den Teig zu einer flachen Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. 
2 kleine Äpfel schälen, in ca. 4 mm dünne Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Den Teig auf etwas Mehl ca. 3 mm dünn ausrollen. Mit einem runden Ausstecher oder einem Glas eine gerade Anzahl an Teigkreisen ausstechen (die Kreise sollten etwas größer sein als die Apfelringe). Die Apfelscheiben auf die Hälfte der Teigkreise verteilen, mit etwas Zimt-Zucker bestreuen. Aus den restlichen Teigkreisen kleine Motive ausschneiden. Teigkreise auf die Apfelhälften legen und mit den ausgestochenen Motiven verzieren. Teigränder mit einer Gabel zusammendrücken. 
1 Eigelb mit 3 EL Schlagsahne verrühren, Teig damit bestreichen und nochmals mit etwas Zimt-Zucker bestreuen.
Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200°/Umluft: 175°) ca. 15-20 Minuten backen! Fertig!  

Habt noch einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße
Meli

PS: lieben Dank für die "süßen" Fotos, liebe Carol! 


Kommentare:

  1. Moin Meli ...

    also ... irgendwie...ich kann mir nicht helfen...Hab ich das alles schon mal irgendwo gesehen... wo nur ? :)

    Ich wünsche Dir und Deinem Sohnemann einen tollen Sonntag....

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würd' dir ja gerne helfen wollen, Timur, aber ich geh auch schon langsam auf die nächste 0 zu, ich bin langsam genauso vergesslich wie du! ;-)

      Ganz liebe Grüße zurück
      Meli

      Löschen
  2. Ha! Die Monster sehen ja witzig aus. Das wär was für Halloween gewesen. Vielleicht im nächsten Jahr :-)
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ute, ich wollte die eigentlich auch schon zu Halloween machen, hab's aber aufgrund der Vorbereitungen für meinen ersten Markt einfach nicht geschafft! :-( Aber lieber spät als nie, ne?! :-)

      LG Meli

      Löschen
  3. Gern geschehen.... ich weiß nur zu gut wie es ist, wenn man vergisst die Werke zu fotografieren. Danke für´s Rezept.... die waren sooo lecker !
    LG von Carol

    AntwortenLöschen

das könnte interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...