Sonntag, 4. August 2013

Versunkene Erdbeeren!

Oder auch nicht! So richtig hatten die Erdbeeren wohl keine Lust, mal im Teig zu baden, die wollten wohl doch lieber an der Oberfläche bleiben! :-)


Ich hab ein neues Rezept aus der neuen Lecker Bakery ausprobiert und - auch wenn die Erdbeeren nicht so richtig versunken sind - kann euch sagen: Leeeeeeeeeeckkkkkerrrrr! Frisch aus dem Kühlschrank ist der Teig zwar ein bisschen fester, aber die Erdbeeren sind lecker erfrischend!


Versunkener Erdbeerkuchen

1 kg Erdbeeren waschen, abtropfen lassen, putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Ein Springblech (ca. 30 cm Durchm.) fetten und mit Mehl ausstäuben. Backofen vorheizen (Umluft: 150°C).

200 g Butter, 150 g Zucker, 1 Pck. Vanillinzucker und eine Prise Salz mit den Schneebesen des Rührgerätes 4-5 Minuten cremig rühren. 4 Eier und von 100 g Speisestärke 4 EL nacheinander unterrühren. 200 g Mehl, übrige Stärke und 3 gestr. TL Backpulver mischen und kurz unterrühren.

Teig in der Form glatt streichen. Erdbeeren darauf verteilen. Mit 50 g Pinienkernen (oder Mandelstiften)  bestreuen. Kuchen im heißen Ofen 40 - 50 Minuten backen. Evtl. nach ca. 30 Minuten mit Alufolie abdecken. Herausnehmen, auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Alternative Backform: Erdbeerkuchen in einer Springform (26 cm Durchm.) bei gleicher Temperatur 50 - 60 Minuten backen.


Und schon ist er alle ...


Habt noch einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße
Meli

PS: die Initiative Sonntagssüß gibts jetzt hier! Schaut mal rein!


Kommentare:

  1. Liebe Meli,
    der Kuchen sieht wirklich lecker aus!!
    Vielen Dank für das Rezept! ganz liebe sonnige Grüße aus Hamburg!
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Also ... jetzt mal ehrlich...Wie frech kann man eigentlich sein, noch solch einen leeren Teller zu zeigen .... Meli Meli Meli..... ;)

    Aber war wohl lecker !!! :)

    LG

    AntwortenLöschen
  3. sieht super lecker aus, muss ich unbedingt auch ausprobieren, beim nächsten Einkauf bring ich mir Erdbeeren mit :-)
    Vielen Dank für das Rezept und liebe Grüße, SaMari

    AntwortenLöschen
  4. Und wo war mein Stück ????? Sowas aber auch ! Sieht... ähm... sah lecker aus ;)

    LG von Carol

    AntwortenLöschen

das könnte interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...