Dienstag, 30. Juli 2013

Mein erstes Buch!

Nein, keine Angst, ich bin nicht unter die Schriftsteller gegangen!

Meine kleine Cousine hatte am Samstag ihren 18. Geburtstag! Na ja, klein ist sie dann wohl nicht mehr, oder? Doch, sie ist meine jüngste Cousine und sie ist kleiner als ich ... Also, darf ich weiterhin kleine Cousine sagen! *grins*

Die Jugend wünscht sich natürlich immer Geld zum Geburtstag, aber das einfach so in einem Umschlag zu überreichen, wäre natürlich wider meiner Natur! Doch diesmal habe ich nicht genäht, diesmal habe ich gebastelt.

Mit Unterstützung von der lieben Carol, die mir mit ein paar Stanzen und Stempeln von Stampin Up! ausgeholfen hat (denn so groß ist mein Vorrat dann doch noch nicht) und auch hier und da Ideen in meinen Kopf zum Blühen gebracht hat, ist dieses kleine Mini-Book entstanden. (Das Schwarze da ist übrigens ein Gummi, mit dem man das Album zusammen halten kann.)




Die kleinen Briefumschläge in dem Mini-Book beherbergten die finanziellen Mittel. :-)


Die nächsten Bilder lasse ich einfach mal für sich sprechen. Falls jemand Fragen haben sollte, dann immer her damit, ich versuche sie qualifiziert zu beantworten! :-)








Verpackt habe ich es schlicht und einfach in dem passenden Papier.


Sie hat sich auf jeden Fall gefreut, nun bin ich gespannt, ob sie es auch mit ihren Eindrücken vom Geburtstag bestücken wird!

Ich bin jedenfalls stolz auf mein erstes Mini-Book und präsentiere es daher heute gerne zum Creadienstag!

Ganz liebe Grüße
Meli


Samstag, 27. Juli 2013

Sommersalat

Bei den Temperaturen hat man eigentlich nur Appetit auf was frisches, daher zeige ich euch hier heute einen Salat, der total schnell gemacht ist und total lecker ist.

Ruccola-Gorgonzola-Salat


Ruccola, Walnüsse und Gorgonzola - in euren gewünschten Mengenverhältnissen - in eine Schüssel geben. Wer mag, kann auch noch Oliven dazu geben (ich mag's nicht).

Sauce: 1 EL Balsamicoessig, 2 EL Olivenöl, 1 TL mittelscharfer Senf, Salz, Pfeffer und knapp 1/2 TL Zucker mischen und über den Salat geben. Dazu zwei Scheiben Baguette und genießen!

Seht ihr, ganz einfach und total lecker!

Entdeckt haben Ulli und ich den bei einem abendlichen Ausflug in einen Biergarten und wir waren begeistert!

Habt ein schönes warmes Wochenende!

Liebe Grüße
Meli

Donnerstag, 25. Juli 2013

Klebrige weiße Dinger!

Zum Geburtstag des Opas wollte mein Sohnematz ganz ALLEIN was nähen!

Da staunt ihr, oder? Ja, ich hab's auch getan! Und ich fand's toll! :-)

Wir haben uns dann darauf geeinigt, dass er einen Sitzsack für das Tablet (nach der Vorlage von Farbenmix, nur vergrößert), was der Opa geschenkt bekommen hat, nähen könnte! Gesagt, getan! Er hat zugeschnitten, er hat festgesteckt, er hat genäht! Alles ganz allein!


Ich hab dann nur falsche Ideen gehabt und daher falsche Anweisungen gegeben, also musste auch aufgetrennt werden! Tja, gehört halt dazu, ne?! :-) Hat er auch ganz allein gemacht! Und er meinte, dass hätte ihm auch Spaß gemacht!


Beim Befüllen habe ich dann nur geholfen, indem ich den Stoff gehalten habe!

Dann mussten die Fülllöcher geschlossen werden. Per Hand! Na ja, ich hab's dann übernommen, ist ja schließlich auch nicht so ganz einfach.

Mit dem Styropor hatten wir dann noch ein bisschen Spaß und haben die Kamera gezückt! :-)




Die kleben so toll! :-)

Nur den Sitzsack haben wir vergessen zu fotografieren! Aber Oma und Opa haben ja auch 'ne tolle Knipse! :-) Und wie ihr seht, hat auch ein Ebook-Reader darauf Platz!



Habt noch einen schönen Tag!

Liebe Grüße
Meli

Dienstag, 23. Juli 2013

Im Handyformat!

Letzte Woche hatte ich euch doch vom Nähauftrag der Tochter meiner Kollegin erzählt, ne? Genau, eine Eule wollte sie haben! Aber mit einer einzelnen Sache wollte sie sich nicht zufrieden geben, sie hatte mich noch gebeten, ihr eine Handytasche aus dem Blahblah-Stoff von Robert Kaufmann zu nähen! Wie die letztendlich aussehen sollte, hat sie mir vertrauensvoll überlassen! Süß, wa?! :-)

Da ich mich aber nicht entscheiden konnte, ob Theresa (die Auftraggeberin) eher eine Ton-in-Ton-Tasche gefallen würde oder doch lieber mit einem kleinen Farbtupfer, habe ich zwei zur Auswahl genäht!

Entstanden ist dann auch gleich eine neue Handytasche für mich (Kunstleder), denn die von hier ist total "pillingelich" geworden und gefällt mir nicht mehr.


Schnittmuster: eigenes

Sie hat sich dann für die grüne Variante entschieden und die gepunktete ist dann gleich an die Tochter einer anderen Kollegin weiter gewandert! :-) Hach, schön, wenn man (große) Kinder glücklich machen kann.

Als Goodie für die lange Wartezeit hatte ich Theresa noch ein Smartphone-Sitzsack im passenden Stoff genäht (nicht fotografiert) und die Tochter der andere Kollegin hat sich dann auch noch gleich solch eines gewünscht: Auswahl genäht und für Rosa-Pink entschieden!


Schaut mal beim Creadienstag vorbei, da gibt's wieder schöne Dinge zu bestaunen!

Ganz liebe Grüße
Meli



Sonntag, 21. Juli 2013

Erdbeeren mit Selters!

Den Mix kennt ihr noch nicht? Ich kann euch sagen: HMMM! LECKER! YUMMIE!

Selterskuchen mit Erdbeeren


Für den Teig:
2 Eier, 1 Tasse Zucker, 1/2 Tasse Öl, 1/2 Tasse Mineralwasser (Selters), 1/2 Pck. Backpulver und 1,5 Tassen Mehl in eine Schüssel geben und alles miteinander verrühren. Den Teig in ein Springform (26 cm Durchmesser) geben (Vorsicht, sehr dünn!) und ca. 30 Minuten bei 180° C Umluft backen.

Für die Puddingcreme:
Eine Packung Vanillepudding nach Packungsanleitung kochen, jedoch  nur mit 300 ml Milch und ein bisschen weniger Zucker. Etwas auskühlen lassen und auf dem Kuchen verteilen.

1 kg Erdbeeren waschen und große Stücke evtl. halbieren, auf dem Kuchen verteilen. 1 Pckg. Tortenguss nach Packungsangabe zubereiten und auf dem Kuchen verteilen. Für mind. 30 Minuten im Kühlschrank erkalten lassen und im Sommer am besten auch gekühlt genießen!

Super lecker! Der Teig ist der Hit!

Ein großes Dankeschön an meine liebe Ulli, denn von ihr habe ich mir den Kuchen abgeluchst! :-)

Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag!
Meli


Freitag, 19. Juli 2013

Wir sind Bloggem Berlin!

Vielleicht könnt ihr euch noch daran erinnern, dass ich Anfang des Jahrs mal davon berichtet hatte, dass wir Berliner Blogger uns treffen wollen. Ihr könnt euch nicht erinnern? Unfassbar! Na dann lest halt einfach nochmal hier nach!

Aber ihr könnt euch sicher erinnern, dass wir uns dann doch tatsächlich auch noch ein zweites Mal getroffen haben! AUCH NICHT! Ich glaub's ja nicht! Ja, ja, auch darüber könnt ihr hier nachlesen!

Aber jetzt, an den Bericht über das dritte Treffen in der immer größer werdenden Runde könnt ihr euch erinnern! Ja? Cool!

Problem: ich hab gar keinen geschrieben! Ha, reingefallen! :-)

Foto ist geklaut bei Inka, aber da ich da auch drauf bin, ist das wohl erlaubt, wa?!
Okay, Ernst beiseite! Ich muss gestehen, dass ich nie so richtig einen Post geschrieben habe, der über die stattgefundenen Treffen berichtet! *Pfui* Ich werde mich um Besserung bemühen!

Wir haben uns nun auf facebook vernetzt, um eine gemeinsame Grundlage der Kommunikation zu haben. UND: unsere Gruppe wird stetig größer!

Auf's Logo geklickt und ihr erfahrt mehr über uns!
Das Schönste an der Sache ist nun, dass der erste große Fotografie-Workshop ansteht! Am 25. August ab 9 Uhr im ONE80° Hostel.

Aber da ich ja hier eh nie so richtig über die Treffen berichtet habe, brauche ich das jetzt eigentlich auch nicht machen, oder? Schaut doch einfach mal wieder bei Inka rein, die das wunderbar beschrieben hat.

Vielleicht seid ihr ja aus Berlin oder aus dem Umland und habt Lust, vorbei zu kommen?! Dann einfach eine Mail an mich oder Inka und schon seid ihr dabei! Aber beeilt euch, denn die Plätze sind begrenzt!

Wir freuen uns jedenfalls schon auf diesen Tag und vielleicht seid ihr ja dabei!

Liebe Grüße
Meli

Donnerstag, 18. Juli 2013

Krümeliges Monster ...

... oder doch Krümelmonster?

Es gibt schon einen Unterschied zwischen einem krümeligen Monster und dem Krümelmonster, oder? Bei letzterem zerkrümeln die Kekse, wobei das andere selbst zerkrümelt!

Auch egal! Genug philosophiert! Heute gibt es schließlich wichtigeres zu tun! Ja, heute ist nämlich ein Geburtstag! Und zwar der von Ulli's Jüngstem!

Da ich als Nähfee für diese jene Familie ausgedient habe, da Ulli nun selbst stolze Besitzerin einer NäMa ist und diese auch fleißig nutzt, habe ich dieses Jahr nichts für das kleine Krümelmonster genäht!

Aber so ohne irgendwie was selber machen? Geht nicht! Also habe ich das (gekaufte) Geschenk einfach mal passend zum Geburtstagskind verpackt.



Mal sehen, wie lange die Verpackung hält oder ob sie überhaupt vom nun Vierjährigen gewürdigt wird! :-) Verpackungen sind doch eigentlich unwichtig, oder? *schluchz* Interessant ist doch nur der Inhalt!

Joshi, ich wünsche dir auch auf diesem Wege alles Gute zum Geburtstag! Und dir Ulli, wünsche ich einen wunderbaren 11. Mama-Geburtstag! *grins* Bis gleich!

Liebe Grüße
Meli

Edit: die Verpackung ist sehr gut erhalten geblieben! Jaaaa! Hättet ihr nicht gedacht, wa?! Tja, kreative Mamas wissen die Arbeit halt zu würdigen, 'ne Ulli? *grins*

Dienstag, 16. Juli 2013

Es wird eulig!

Ich hab einen Fan! Einen Teenie! Ja, echt! Cool, oder? :-)

Die Tochter meiner Kollegen bat mich, ihr eine Eule als Kuschelkissen zu nähen. Sie hatte mir als Hilfestellung eine Vorlage gezeichnet, allerdings muss ich gestehen, dass ich davon dann doch letztendlich nur die Farben übernommen habe. ;-)

Aus den schönen Stoffen "minimals by poppy" und nach der Vorlage von hier und riesiger Vergrößerung und noch zwei kleinen Abwandlungen ist dann dieses kleine große Prachtexemplar entstanden. :-) (Leider hat sich das Wetter wohl nicht so ganz an der Eule erfreut, so dass die Fotos nicht so strahlend daher kommen.)



Es war das erste Mal, dass ich mit Stickfilz gearbeitet habe.


Kommentar des neuen Herrchens (oder sagt man doch Herrin?!): "Ich hab mich verliebt!"

Das beflügelt doch die Seele, wa?! Oder doch eher die Eule? :-)

Na dann flieg mal schnell rüber zum Creadienstag, liebe Eule!


Und dir, liebe Theresa, vielen lieben Dank für deinen Auftrag und dein Vertrauen!

Ganz liebe Grüße
Meli


Montag, 15. Juli 2013

Urlaubsbekanntschaften

Als seichten Einstieg in meine Blog-Rückkehr möchte ich euch heute noch ein paar Urlaubsbekanntschaften vorstellen! :-)

Das ist Minka (die erste Namens-Eingebung, die ich hatte, als ich sie sah - eigentlich heißt sie Ida).


Die hieß die ganze Zeit bei mir nur "Green Hornet" - warum auch immer! :-)


Keule - ja, der hieß wirklich so! (Foto ist vom Sohnematz)


Himmelsgucker!


Himmelsstürmer!


Ich muss gestehen, dass ich dieses Jahr nicht wirklich viele Fotos gemacht habe! Vielleicht war die Woche auch einfach zu kurz! ;-)

Morgen gibt es wieder etwas Genähtes zu sehen! Freut euch schon drauf!

Liebe Grüße
Meli




Sonntag, 14. Juli 2013

1, 2, 3 - ich bin wieder dabei!

Oh man, es ist echt schon über einen Monat her, dass ich meinen letzten Post geschrieben habe!!!! Wahnsinn! Wie schnell doch die Zeit an einem so vorbei rast!

Nun aber, nun bin ich wieder da! Frisch erholt aus dem Urlaub an der Ostsee mit herrlichstem Wetter!



Ich freue mich, dass ich von dem ein oder anderen doch vermisst wurde und umso schöner finde ich es, euch nun wieder an meiner kreativen Seite teilhaben zu lassen.

Es sind zwar nun schon mehrere Wochen her, in den ich nichts von mir hören bzw. lesen lassen habe, aber ich kann euch versichern, ich war nicht unfleißig! Ihr könnt euch in den nächsten Tagen und Wochen auf einen lebhaften Blog freuen! :-)

Als Einstand habe ich euch gleich einen leckeren Kuchen aus der neuen LECKER Bakery mitgebracht. Na ja, so richtig nach Kuchen sieht's ja nicht aus, eher nach Sandwich! Ja, echt! Seid ihr schon mal auf die Idee gekommen, aus Kuchen ein Sandwich zu machen? Ich jedenfalls nicht - bis jetzt!

Lemoncake Sandwiches


Teig
Die abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone mit 250 g weiche Butter, 200 g Zucker und 1 Prise Salz mit dem Schneebesen des Rührgerätes 5 Minuten hellcremig rühren. 5 Eier nacheinander unterrühren. 150 g Mehl, 75 g Speisestärke, 2 TL Backpulver und 75 g Weichweizengries mischen, kurz unter die Butter-Ei-Creme rühren. Teig in eine gefettete Kastenform füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Ofen bei 175°C (E-Herd)/150° C Umluft ca. 50 bis 60 min backen. Kuchen abkühlen lassen, noch lauwarm auf ein Kuchengitter stürzen, auskühlen lassen.

Füllung
200 g Schmand mit dem Schneebesen cremig aufschlagen. 1 Becher (200 g) Vanillecreme mit Sahne erst glatt rühren, dann unter den Schmand rühren. 1 Glas (225g) rotes Johannisbeergelee glatt rühren.
Zitronenkuchen in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, Hälfte der Scheiben mit je mit ca. 1 TL Gelee bestreichen. Rest Scheiben je mit ca. 1 EL Vanillecreme bestreichen und mit den Geleekuchenscheiben zusammensetzen.

Fazit: total lecker, macht aber auch total satt! :-) Ich würde jedoch beim nächsten Mal den Saft der Zitrone auch noch mit rein machen und dafür den Gries weglassen! Aber das ist Geschmackssache!

Damit nehme ich heute auch gleich an der Aktion "Sonntagssüß" teil!

Habt alle noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die Woche!

Ganz liebe Grüße
Eure Meli

das könnte interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...