Mittwoch, 11. Januar 2012

Zu Hause!

Durch einen Kommentar von Paleica hier zu einem Post bin ich auf ihren Blog Episodenfilm gestoßen und bin begeistert. Ich habe ja nun vor Kurzem das Fotografieren für mich entdeckt und muss da natürlich noch jede Menge lernen und mir Anregungen holen. Episodenfilm ist einfach toll, Paleica hat soooo viele Ideen und tolle Umsetzungen, so dass ich mich gleich bei ihrem Projekt "Rundherum" eingetragen habe.

Das erste Thema für dieses Jahr heißt ZUHAUSE!

Tja, für mich ist Berlin mein Zuhause! Daher fiel mir eigentlich gleich eine geeignete Stelle ein, um einen Blickpunkt auf mein Zuhause zu werfen.

Ich bin im Ostteil der Stadt aufgewachsen - in einem Land, dass es nun schon so viele Jahre nicht mehr gibt. Nun wohne/lebe ich schon einige Jahre im südlichen Westteil Berlins und fühle mich hier pudelwohl. Es ist ruhig hier, wir sind nur ein paar 100 Meter von der Stadtgrenze entfernt. Aber es sind auch nur wenige Kilometer hinein ins Gewusel der Großstadt. Genau in dieser Mitte der Stadt befindet sich auch mein Arbeitsplatz und verkörpert die zwei Seiten meiner Stadt, die einstmals durch eine Mauer getrennt war.



Es war schon irgendwie komisch, inmitten der ganzen Touristen mit ihren Fotoapparaten zu stehen und selber Fotos von seiner Heimatstadt zu "schießen"! Manchmal gehe ich aber auch durch die Straßen und fühle mich selber als Fremder, denn es verändert sich so viel, dass man in dieser großen Stadt nicht mal alles kennt!

Liebe Grüße
Meli
 

Kommentare:

  1. eine schöne und sehr persönliche serie, die mir wirklich gut gefällt, von der idee, vom motiv und von der umsetzung! ich kenne das auch von wien, es ist irgendwie lustig, weil unheimlich viele touristen unterwegs sind die immerzu fotografieren und wenn man dann selber mit der kamera unterwegs ist wird man ja auch als tourist in der eigenen stadt wahrgenommen ^.^

    AntwortenLöschen
  2. Das sind ganz tolle Aufnahmen und toll bearbeitet!
    Ihr beide fallt in Euren Städten mit Fotoapparaten wenigstens nicht auf. In meiner Stadt fällt man total auf, wenn man mit der Kamera um den Hals daher geht und Dinge fotografiert, von denen manche Einwohner noch nicht mal wissen, was man da fotografiert, geschweige denn, warum!

    AntwortenLöschen
  3. Meli, Du hast unsere laute, volle und auch oft graue Stadt wirklich schön präsentiert. Die Fotos sind super schön. Und ja, mir gehts genauso... Manchmal denk ich dran und knips auch mal, aber meist düst man nur überall vorbei.

    Danke für die tollen Eindrücke unserer Heimat

    LG Ulli

    AntwortenLöschen

das könnte interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...