Mittwoch, 30. November 2011

Die Aufregung steigt!

Seit Sonntag schon - ja, ich weiß, ich bin gemein, mein armes Kind so zu quälen - steht er auf der Wohnzimmerkommode: der Adventskalender für Marc. Wir haben uns auch dieses Jahr wieder für einen eigenen und nicht für einen gekauften Kalender entschieden.

Eigentlich wollte ich den vom letzten Jahr nochmal nehmen, hier zur Erinnerung:



Dafür hatte ich dann auch schon - wie in diesem Post erwähnt - Krepppapier und Band gekauft, doch in letzter "Minute" (ich wollte am Wochenende die Zeit nutzen, da Marc bei den Großeltern war) habe ich mich dann doch für etwas neues entschieden. Und mit der Entscheidung kann ich gut leben, denn sie gefällt mir sehr gut.



Um unsere Kommode nicht mit der schweren Last von 24 Tütchen zu überfordern, habe ich in jedes zwei kleine Geschenke gepackt. Ich verrate jetzt natürlich nicht, was sich da drin so verbirgt, schließlich kann mein Kind inzwischen lesen ... :o)


Marc fragt natürlich jeden Tag, wann denn endlich Donnerstag ist. Heute Abend kam dann die wirklich erst gemeinte Frage: "Wann ist endlich morgen?"

Ich wünsche allen aufgeregten Adventskalender-Aufmach-Dürfer eine geruhsame Nacht und eine schöne Überraschung morgen beim ersten Türchen/Säckchen/Tütchen/Stiefelchen... !

Liebe Grüße
Meli
 

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Meli,

    bei uns war natürlich auch große Spannung, wann endlich Donnerstag ist!!! Ist schon schön für die Kinder!!!
    Die Tütchen sehen wirklich klasse aus, war bestimmt viel Arbeit!

    Eine schöne Adventszeit
    wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen

das könnte interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...