Sonntag, 25. September 2011

Kochen will gelernt sein!

Wir können zwar eigentlich ganz gut kochen, möchte ich mal behaupten, aber man lernt ja bekanntlicherweise nie aus. Somit war ich gestern mit meiner lieben Freundin Ulli in der Kochschule Dadarski zum Thema "Pasta Basta".



Es war wirklich ein schöner Abend, der uns doch tatsächlich 5,5 Stunden lang Freude und einen gefüllten Magen bereitete. Es gab nämlich 5 Gänge Pasta und zwei Deserts (eines habe ich leider nicht fotografiert, aber das war auch nicht von uns zubereitet, sondern vorab vom Koch persönlich).

1. Gang: Pasta all'amatriciana (Feurig-scharfe Penne)


2. Gang: Ravioli mit Ricottafüllung in Salbei-Butter-Sauce


3. Gang: Linguine aglio, olio e pepperoncino mit Gambas


 4. Gang: Papardellen in Räucherlachs-Basilikum-Rahm


5. Gang: Sizilianische Pasta mit Sardellen


6. Gang: Panna Cotta mit Feigen


So einige haben bei der Zubereitung dieses leckeren Desserts ihre Scheu vor Gelatine ablegen können und trauen sich nun, dieses dank der zum Schluss ausgehändigten Rezepte zu Hause nachzukochen! Nicht wahr, Ulli?! :o)

Es war echt ein schönes Erlebnis, welches man ruhig nochmal wiederholen könnte!

Habt alle noch ein schönes Stätsommer-Wochenende!

Liebe Grüße
Meli

   

Kommentare:

  1. Hmm, schaut das lecker aus. Nudeln sind einfach ne tolle Erfindung. ;-) Klingt auch nach jede Menge Spass.

    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hach Meli... jaaa, es war sooo ein toller Abend!!!! Und JA, ich gehe morgen zu Pot&Pepper und halte Ausschau nach Tonkabohnen, Sternanis etc. und ich werde auch Gelatine kaufen. Jawohl!!! Ich freu mich jetzt aufs nächste mal *hihi*

    Liebste (im übrigen immer noch satte) Grüße von Deiner Ulli

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Meli
    Mmmmhhh.... sieht das lecker aus! Ein tolles Erlebnis und zudem sehr lehrreich!
    Eine wunderschöne und sonnige Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen

das könnte interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...