Montag, 29. August 2011

Noch ein Buch!

Ich habe euch letztens schon ein Buch empfohlen, dabei hab' ich doch hier noch eins zu liegen, welches ich bereits vorher schon ausgelesen hatte. Hier hatte ich es euch schon angekündigt.


Die Schauspielerin und Regisseurin Adriana Altaras beschreibt ihre chaotischen Familienverhältnisse, vor allem von ihren Eltern, die im ehemaligen Jugoslawien geboren wurden und als Juden vertrieben wurden. Hört sich alles sehr ernst an, ist aber locker dahererzählt, als wenn Adriana einem gegenüber sitzt und erzählt.

Ganz ehrlich: ich hatte mehr Witz erwartet, denn lt. Klappentext wurde dieser groß angepriesen. Aber vielleicht habe ich den Humor auch einfach nicht verstanden und einfach überlesen. Apropos lesen: es liest sich - meiner Meinung nach - ein bisschen schwer, da sie wirklich schreibt wie man spricht. Ich bin oft durcheinander geraten mit den ganzen Namen und Begebenheiten, aber es war trotz dessen eine schöne Geschichte, die einen auch wieder nachdenklich macht, über das, was die Juden zur damaligen Zeit durchmachen mussten....

Liebe Grüße
Meli

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das könnte interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...