Samstag, 28. Mai 2011

Titos Brille

Das Buchthema der lesenden Minderheit für Mai / Juni lautet diesmal: lies ein Buch, in dessen Titel ein Eigenname vorkommt. Beim Stöbern im Buchladen ist mir dann dieses Buch in die Hände gefallen und wollte nicht zurück ins Regal:



Der Klappentext dazu versprach ein paar lustige Lesestunden:

Mit furiosem Witz und großer Wärme verwebt Adriana Altaras Episoden aus ihrem herrlich, chaotischen, unorthodoxen Berliner Alltag mit der außergewöhnlichen Geschichte ihrer Familie. Sie erzählt von ungleichen Schwestern, von einem Vater, der immer ein Held sein wollte, und von einer Mutter voller Energie und Einsamkeit. Vom Exil, von irrwitzigen jüdischen Festen, einem geplatztem italienischen Esel und einer Stauballergie, die ihr das deutsche Fernsehen einbrockt. Eine unvergessliche Familiengeschichte, die ihren Anfang in Zagreb nimmt und ihre Spuren quer durch Europa und das bewegte 20. Jahrhundert zieht.

Und beim Lesen der ersten Seite kam auch schon der erste erheiternde Moment:

Ich bin 1 Meter 57 groß. Eigentlich nur 1,55, aber im Einwohnermeldeamt habe ich 1,57 angegeben. Ich freue mich riesig, den deutschen Staat um 2 Zentimeter betrogen zu haben.

Ich bin jetzt auf Seite 35 und bin gespannt, was mich da noch so erwartet. Es liest sich auf jeden Fall bis jetzt sehr gut!

Liebe Lesegrüße
Meli

Freitag, 27. Mai 2011

Ahoi!

Endlich habe ich es geschafft, endlich habe ich mal wieder was genäht! Hat sich ja nun doch eine Weile hingezogen, da ich, seitdem ich nun eine Stunde tgl. mehr arbeite und dann auch noch mindestens zwei Mal die Woche zum Fitness gehe, irgendwie zu gar nichts mehr komme! Aber gestern hatte ich einen freien Nachmittag und da ist die neue Wende-Bettwäsche für Marc doch noch fertig geworden!

Und Marc liebt sie!




Na dann schlaft alle schön! :o)

Liebe Grüße
Meli

Samstag, 21. Mai 2011

Beauty is where you find it! - Du bist schön!

Schönheit ist wirklich so eine Sache für sich - für die einen ist etwas schön, was für andere unschön ist! Was ist also schön? Wer ist schön? Bin ich schön?

Jeder mag sich mal gerne im Spiegel betrachten, aber es gibt auch Momente, da meidet man sein Spiegelbild. Und sich selbst auf Fotos zu betrachten ist auch nicht immer so angenehm, denn da wird man meist so eingefangen, wie man sich im Spiegel eher selten sieht!

Ich mag mich auf Bildern zum Beispiel gar nicht gerne sehen - es sei denn, man geht zu einem Fotografen, der weiß, wie man den Funken Schönheit einfangen kann. Daher folgen heute hier keine von mir gemachten Fotos, sondern die eines Fotografen!





Von dieser Fotosession stammt auch mein Profilbild.

Noch mehr schöne Menschen gibt es hier.

SCHÖNE Grüße
Eure Meli

Dienstag, 17. Mai 2011

Happy Birthday, Mr. Right!

Alles Gute zum Geburtstag, mein Schatz!

Deine Meli

Montag, 16. Mai 2011

Dinkel - das bekömmliche Mehl

Ahuefa hat nach meinem letzten Post gefragt, ob es ein Rezept für das Brot hier gibt.


Und da vielleicht ja noch mehr Leute Interesse daran haben, folgt hier der Link dahin!

Ich habe es ein bisschen abgewandelt, indem ich Dinkelmehl Typ 1050 nehme (mit Vollkorn ist es mir zu trocken) und die geschmolzene Butter immer gleich mit rein mache, da es schwer ist, die in einen bereits gekneteten Teig zu bekommen (das manscht so!) Dann 5 Minuten kneten, auf's Blech packen und 5 Minuten stehen lassen.

Für ein kleines Brot (reicht für uns zum Abendbrot) mache ich 1/4 der angegebenen Zutaten und backe es dann 20 Minuten - für mehr Teig muss man dann sicher auch eine längere Backzeit in Kauf nehmen.

Ich backe das Brot schon seit einiger Zeit, aber erst letzte Woche ist  mir aufgefallen, dass in dem Rezept die Menge des Wassers in Gramm angegeben ist - ich habe es immer in Litern abgemessen (und werde es auch weiterhin so machen). Vielleicht war mir das Vollkornbrot daher immer zu trocken?! Keine Ahnung - probiert es einfach aus!

Ist wirklich schnell gemacht und schmeckt lecker!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebe Grüße
Meli

Donnerstag, 12. Mai 2011

12 von 12 im Mai

Es ist wieder soweit und ich hab tatsächlich dran gedacht! Na ja, zugegeben, mein Kalender hat mich dran erinnert!

Angefangen hat natürlich alles mit dem Weg zur Kita!


Marc hat sein Rewe-Buch über Tiere mitgenommen, um andere Kinder dafür zu begeistern, denn irgendwie müssen ja die vielen doppelten Aufkleber dafür getauscht werden. (Ist wirklich ein tolles Buch, wir haben schon viel gelernt, z.B. dass ein Känguruh auf der Flucht bis zu 3 m hoch und 9 m weit springen kann! Wahnsinn!)



Dann weiter vom Süden Berlins in die Mitte zur Arbeit! (Der Stadtplan ist jetzt hier natürlich nur zur Zierde - den Weg weiß ich mittlerweile! *hihi*)



Ach ja, da hoch wollten wir eigentlich auch mal wieder!



Wie in diesem Monat nicht anders zu erwarten, gab's im Büro Kuchen (diesmal leider keinen selbstgebackenen)!



Ja, richtig gesehen, da steht auch noch ein gut blühender Weihnachtsstern - und an meinem Arbeitsplatz steht auch noch ein Geschenk von Weihnachten.



Mein Mittagessen!



Der Kuchen muss wieder runter von den Hüften - also, ab zum Sport!




Spielstunde mit Marc: wer bin ich!



Zum Abendbrot gab's lecker selbstgemachtes Brot: Dinkelbrot - in 30 Minuten fix und fertig!



Nähen muss auch mal wieder sein, habe ich lange nicht gemacht: Bettwäsche für Marc.



Und jetzt werde ich mich noch auf's Sofa lümmeln und mein Buch weiterlesen:



Noch mehr zwölfen gibts bei Caro.

LG Meli

Sonntag, 8. Mai 2011

Zeichen der Liebe

Passend zum Muttertag heute Fotos zum Thema "Zeichen der Liebe":


Ein Geschenk für mich von Marc so zwischendurch:

Unser Mutter- und Vatertagsgeschenk diese Jahr:


Ohne Worte!



Liebe Grüße
Meli

Freitag, 6. Mai 2011

Motto des Monats

Ich fand die Idee ja schon lange toll, jedem Monat ein Motto zu verpassen, aber mir fiel es bisher unheimlich schwer, eines zu finden! Das ganze Jahr steht irgendwie unter dem Motto, das ich heute dem Mai jedoch anvertrauen will: Feierlaune!



Alles neu macht der Mai - heißt es ja so schön. Und das passt, denn seit dem 01. Mai bin ich vollwertiges Mitglied meines Arbeitgebers - soll heißen: bis jetzt hatte ich immer einen befristeteten Vertrag und nun darf ich dort arbeiten, bis ich umfalle! *grins* Und passend zum fünften Monat des Jahres hat sich meine Arbeitszeit von 4 auf 5 Stunden (wunschgemäß) erhöht! Gibt's nicht dann auch mehr Geld?! Wenn das kein Grund zum Feiern ist!

Weitere Feierlaune entsteht durch zwei Geburtstage in diesem Monat: einmal der runde Geburtstag meiner lieben Mama, den wir bereits am Dienstag in kleiner Runde und am Wochenende in großer Runde feiern und zum anderen der Geburtstag meines lieben Schatzes in gut einer Woche!

Passend zur Feierlaune sieht auch unser Kalender im Büro aus, der zum Kuchenkalender mutiert ist. Jedes K steht für mitgebrachte Köstlichkeiten anlässlich Einstand, Geburtstage oder Urlaubslage!


Am Ende des Monats haben wir wahrscheinlich alle ein paar Kilo zugenommen! Aber zum Glück gehe ich seit diesem Monat wieder zum Sport!

Lasst es euch gut gehen!

Liebe Grüße
Meli

Dienstag, 3. Mai 2011

Happy Birthday ...

... meine herzallerliebste Mama zu deinem runden Geburtstag!


Ein Blumenstrauß, der nicht verwelken kann - Fleurogami - für meine süße kleine Mama!

Ganz liebe Grüße
Deine Meli

das könnte interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...