Donnerstag, 31. März 2011

Endlich ...

... ist das heiß ersehnte Päckchen da - von der lieben Yvonne, die am Wochenende auf dem Hamburger Stoffmarkt war und auch nach meinen Wunsch-Stöffchen geschaut hat! Nochmals vielen lieben Dank, Yvonne!



Doch leider ist es nicht so ganz der Farbton, den ich brauchte!



Aber macht nix, kann man trotzdem gut gebrauchen und für das Geschenk, das ich jetzt noch zum 90. Geburtstag meiner Oma nähen will, habe ich zum Glück noch einen kleinen Rest gefunden, der dafür reichen müsste. Denn das Geschenk soll doch farblich zu dem Weihnachtsgeschenk vom letzten Jahr passen, da es ja thematisch auch dazu passt - aber dazu mehr, wenn es fertig ist!

Liebe Grüße
Meli

Freitag, 25. März 2011

Bilder-Rätsel

Meine nächste Lektion bei Wondertalk bestand aus der Gestaltung eines Reitstiefels. Die Umsetzung in ein Gesamtbild dazu fiel dann diesmal ein bisschen anders aus (sonst wird meist eine entsprechende Umgebung gestaltet). Ich habe es mal in ein Rätsel verwandelt - Marc liebt diese Bilder-Rätsel! Apropos Marc, der kennt das Bild noch gar nicht! Na nun aber los!



Na, findet ihr die Fehler?

Liebe Grüße
Meli

Sonntag, 20. März 2011

Ein Superheld ...

... ist geboren!

Letzten Samstag hatte ich ja damit angefangen und letzten Sonntag hatte ich es eigentlich schon fertig - erst jetzt komme ich dazu, es euch zu zeigen! Marcs neues Lieblingsshirt!




Es ist nichts besonderes, aber welcher Junge möchte nicht ein Superheld sein! (Die Ärmel sind übrigens blau, leider ließ sich das Foto nicht dahingehend bewegen, mal die richtige Farbe zu zeigen! Immer diese bockigen Bilder!)

Habt einen schönen Start in die neue Woche!

Liebe Grüße
Meli

EDIT: der Schnitt ist aus der Ottobre 3/2006 und die Aufbügler von Peppauf bzw. Hamburger Liebe.

Donnerstag, 17. März 2011

Schatzsuche

Die liebe Yvonne hatte hier eine Idee, die ich ihr kurzerhand für unseren gestrigen Kita-Freunde-Besuch (ein Zwillingspärchen) "geklaut" habe.

Die Begriffe für die Orte, an denen die Schatzkartenteile versteckt waren, hatte ich auf einen Zettel geschrieben und ihnen dann umschrieben, denn für Galgenraten sind sie wohl dann doch noch zu klein. Die Freude über die gefundenen Kartenteile war natürlich riesengroß und nach dem Zusammensetzen gings auf die Suche! Da hat sich dann auch schnell gezeigt, wer Karten lesen kann - Marc war es jedenfalls nicht! *grins*




Das niedliche an der ganzen Aktion war dann eigentlich, dass die Jungs sich danach für mich eine Schatzsuche ausgedacht haben. Einer der Zwillinge hat sich auch auf seinen Zettel die 5 Begriffe "geschrieben", die ich zu erraten hatte.



Der Hund wurde übrigens so beschrieben: es ist ein Tier, das im Käfig ist und Fell hat oder auch Federn! 

Ich glaube, ich sollte nochmal mit den Eltern sprechen! *grins*

Und mit Hilfe kleiner Fußball-Pylonen wurde mir dann sogar der Weg zu den versteckten Schatzkartenteilen gezeigt: vor mir aufbauen - zurück rennen - die hinteren holen - nach vorne rennen - vor mir aufstellen - zurück rennen ...

Das war echt lustig und sehr kreativ!

Ein bisschen kreativ war ich auch bei der Abendbrotgestaltung. Das schöne bei solchen Besuchen ist immer, dass man in einem kleinen Rahmen experimentieren kann, um zu sehen, was die Kinder so mögen. Dann fallen die Überlegungen für den nächsten Kindergeburtstag wesentlich einfacher aus.

Ein paar Marien-Käse-Käfer und ein paar Salami-Krebse! 


Dazu gab's dann noch ein paar Würstchenspieße und gefüllte Blätterteigtaschen - ganz einfach und schnell gemacht und die mit Hackfleischfüllung waren der Renner!

Habt noch einen schönen Donnerstag!

Liebe Grüße
Meli

Sonntag, 13. März 2011

Sehr nützlich ...

... ist diese kleine Deckchen, denn Marc ist seit Weihnachten leidenschaftlicher Kartenspieler - vor allem, wenn es um's "Schwimmen" geht! Da wir immer am Esstisch spielen und sich die Karten so schlecht aufheben lassen auf dieser glatten Oberfläche, habe ich kurzerhand mal eine kleine "Spieldecke" genäht!



Mit einer Stickmaschine wären die Applikationen sicher sauberer und ordentlicher geworden, aber zum Kartenspielen reicht's vollkommen aus! Und Marc ist begeistert! Das zählt doch, oder?

Habt noch einen schönen Sonntag Abend!

Liebe Grüße
Eure Meli

Samstag, 12. März 2011

12 von 12 im März

Heute kommt also mein erste Mal das "12 von 12" und ich muss sagen, dass macht Spaß! Man nimmt den Tag mit seinen Geschehnissen viel mehr wahr als sonst - finde ich!

Also, meine Männer stehen auf ...




ich darf noch liegen bleiben bis ...

Sonntag, 6. März 2011

Die Zahnfee

... war letzte Nacht bei uns bzw. bei Marc, denn gestern beim Frühstück verabschiedete sich der erste Wackelzahn! Die Freude bei Marc war natürlich so groß wie seine stolze Brust!


Da er von einem Kindergartenkind gehört hat, dass es gar keine Zahnfee gibt und dass das nur die Eltern sind, war er sich nich so ganz schlüssig, was ihn erwarten würde. Aber wie es bei Kindern nun mal so ist, war die Freude riesengroß, als sein kleines Säcken, in dem der Zahn war, heute früh voller war als gestern: "Die Zahnfee war da!" *freu*





Ja, sie hat ihm sogar einen Brief geschrieben! Das Geld wurde natürlich gleich verplant: ein neues HotWheel soll es werden! Jungs!!! *grins*

Für mich stand dann heute noch Stoffmarkt in Potsdam auf dem Programm, aber ich muss euch sagen, so enttäuscht wie heute war ich noch nie! Erstens war es sooooo voll, dass man kaum an einen Stand rankam und dadurch hatte man auch überhaupt keine Lust, zu stöbern und nach tollen Stoffen zu suchen! Und zweitens habe ich nicht mal das bekommen, was ich wollte. Erbeutet habe ich lediglich ein paar Punkte-Stoffe, aber nicht mal alle, die ich suchte. Der dunkle Stoff von hier (dunkelbraun ?) war einfach nicht vorhanden. Dabei wollte ich doch davon solche schönen Ordnerhüllen nähen, wie Yvonne sie genäht hatte. Hat jemand vielleicht noch einen Tipp, wo ich diesen dunklen Stoff herbekomme?



Mit einem lachenden und einem weinenden Gesicht gehe ich heute schlafen!

Gute Nacht ihr Lieben!

Eure Meli

Donnerstag, 3. März 2011

Ordnung muss sein!

Vorgestern hat die Ordnungshüterin dazu aufgerufen, doch mal die Schreibtischschublade aufzuräumen! Da die eigentlich immer ordentlich aussieht, war es endlich mal Zeit, meine oberste Schublade vom Nähtisch wieder gebrauchsfähig zu machen. Ich geb's ja nicht gerne zu - und dann auch noch öffentlich - aber manchmal bin ich schon ein kleines bisschen unordentlich! Denn die Schublade sah so aus:

















Danach dann aber so: *stolzbin*
















Mal sehen, wie lange es dabei bleibt! *grins*

Liebe Grüße
Meli

das könnte interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...