Samstag, 26. Februar 2011

Geheimnisvolles Genießen!

Wart ihr schon mal in einem Dunkelrestaurant?



Ich ja - vor gut einem Jahr mit ein paar Kollegen! Und es war ein tolles Erlebnis! Man konnte nicht mal die eigene Hand vor den Augen sehen geschweige denn erahnen, wie viele Gäste noch in diesem Lokal anwesend sind! Das einzige Manko bestand in den Speisen! Wir hatten eine kulinarische Verführung erwartet und wurden bitter enttäuscht.

Warum dann also nicht mal selbst ein Dunkel-Dinner ins Leben rufen?

Gesagt, getan - am Freitag trafen wir uns bei einer Kollegin, die für die Vor- und die Hauptspeise sorgte und eine weitere Kollegin und ich uns um die zwei Desserts kümmerten!

Leute, es war herrlich! Es brannte nur eine kleine Kerze im Wohnzimmer, damit die Gastgeberin die Gerichte servieren konnte. Wir anderen sahen überhaupt nichts! Wie auch mit dieser Verkleidung:



Der erste Gang war ein leckerer Salat (leider haben wir kein Foto gemacht), der zweite Gang bestand aus Spaghetti Bolognese - im Dunkeln Spaghetti essen hat was, wobei ich anhand der Fotos festgestellt habe, dass ich die einzige war, die mit Gabel UND Löffel gegessen hat (und trotzdem gekleckert habe - natürlich nur auf den Tisch!).



Das erste Dessert war ein super reichhaltiges leckeres Himbeer-Tiramisu ...



und als zweites kam - und das war nicht abgesprochen - von mir ein Himbeer-Mascarpone-Käsekuchen mit Kokosstreuseln!



Löffel in die Hand und los!



Oh man, waren wir danach satt! Es war viel zu viel, aber soooooooooo lecker! Und lustig!

Ich kann es euch wirklich nur raten: probiert das mal aus!

Kulinarische Grüße von eurer
Meli

1 Kommentar:

  1. Das ist ja eine witzige Idee! Und das Himbeer-Tiramisu sieht unschlagbar lecker aus! Ich kenne sowas nur mit Kirschen - allerdings sieht das bei mir nicht so lecker aus...:-)
    Herzlichen Gruß von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen

das könnte interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...