Sonntag, 24. Januar 2010

Lang, lang war's ruhig hier

... aber ich war trotzdem ein kleines bisschen fleißig.

Nach Weihnachten waren wir zu Besuch bei Verwandten und da gab's auch eine kleine Tochter (1,5 Jahre jung), für die ich ein kleines Kuscheltier genäht hatte. Leider habe ich vergessen, es zu fotografieren. Da Marc dann aber auch solch einen Hund haben wollte, kann ich euch diesen ja zeigen.


Zum Geburtstag einer Freundin gab's dann noch ein paar Topfhandschuhe:


Ansonsten kann ich euch noch zeigen, was man so mit Photoshop alles machen kann. Der Pandabär war echt sehr zeitaufwendig und zum Anfang gefiel er mir überhaupt nicht, aber mit der Zeit, als dann so die feinen Kleinigkeiten daran fertig wurden, wurde er mir sympathischer:



Und hier noch was in fremder Sache. Eine Bekannte von mir lässt solche Taschen fertigen, um sie dann hier in Deutschland verkaufen zu können. Ich finde die Idee echt klasse, aber man muss sich mal überlegen, dass ein Arbeiter daran bis zu drei Tagen sitzt. Es ist eine spezielle Falttechnik, bei der Bonbonpapier so gefaltet wird, dass sie völlig ohne Nähte hält (bis auf den Reißverschluss, der ist natürlich eingenäht). Klasse, oder?



So, jetzt steht mein nächstes Projekt an, das schon lange darauf wartet, endlich fertig genäht zu werden. Ein Puppenkleid!

Bis zum nächsten Mal also!

Ganz liebe Grüße
Eure Meli

Kommentare:

  1. Der Bär ist niedlich :-)

    AntwortenLöschen
  2. Oh Meeeeli, der Hund ist ja knuffig! <3
    Sehr gelungen. Aber wohl kein Loui-Ersatz, oder? ;-)

    und die Handschuhe erinnern mich daran das wir mal neue bräuchten... *aufdenEinkaufszettelschreib*

    LG Ulli

    AntwortenLöschen

das könnte interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...